Bezahlte mitarbeit
Vorlesen
Autor*in: Dietmar Fischer

Geringfügige Beschäftigungen und Beschäftigungen im Übergangsbereich sind Sonderformen der abhängigen Beschäftigung. Hierfür fallen niedrigere Lohnnebenkosten an.


Autor*in: Dietmar Fischer

Ein sog. 450-€-Minijob ist für den/die Arbeitnehmer*in steuerfrei und rentenversicherungspflichtig (eine Befreiung ist jedoch möglich). Der Verein muss pauschale Sozialversicherungsbeiträge und eine einheitliche Pauschalsteuer abführen.


Autor*in: Dietmar Fischer

Eine kurzfristige Beschäftigung ist - unabhängig von der Höhe des Arbeitsentgelts - sozialversicherungsfrei, aber steuerpflichtig. Der Verein hat jedoch unter bestimmten Voraussetzungen die Möglichkeit, den Arbeitslohn pauschal zu versteuern.


Autor*in: Dietmar Fischer

Rahmenarbeitsverträge für gelegentliche Arbeitseinsätze im Sportverein sind unter bestimmten Voraussetzungen eine interessante Möglichkeit sozialversicherungsfreier Beschäftigungen.


Autor*in: Dietmar Fischer

Wenn das Arbeitsentgelt einer abhängigen Beschäftigung zwischen 450,01 € und 1.300,00 € liegt, sind die Sozialversicherungsbeiträge für den/die Arbeitnehmer*in geringer.


Autor*in: Dietmar Fischer

Bei der Prüfung, ob die für einen Mini- bzw. Midi-Job vorgesehene Verdienstgrenze von 450 bzw. 1.300 € im Monat überschritten wird, ist vom regelmäßigen monatlichen Bruttoverdienst auszugehen.


Autor*in: Dietmar Fischer

Mehrere geringfügig entlohnte Beschäftigungen werden - mit Ausnahme eines Minijobs neben einem Hauptjob - grundsätzlich zusammengerechnet. Dadurch fallen höhere Sozialversicherungsbeiträge und Steuern an.


Autor*in: Dietmar Fischer

Für bestimmte Personengruppen, z. B. Arbeitslose, können sich - auch wenn die Voraussetzungen für einen Minijob erfüllt sind - besondere rechtliche Auswirkungen ergeben.